Informationen für Betroffene und Angehörige

Ratgeber Tumorkachexie

Informationen für Betroffene und Angehörige
 
 
Tumorkachexie
Wissenswertes zur Tumorkachexie

Im Glossar finden Sie Erläuterungen zu medizinischen oder biologischen Fachbegriffen, die im Zusammenhang mit der Tumorkachexie wichtig sind. Des Weiteren finden Sie z. B. auch interessante Informationen zu grundlegenden biochemischen Prozessen im Körper, wie die Produktion bzw. der Abbau von Proteinen in der Leber.

Wissenwertes zur Tumorkachexie

Anorexie
Appetitlosigkeit

Malnutrition
Mangelernährung

Kachexie
Auszehrung; starke Abmagerung

Lipolyse
Abbau von Fettgewebe

Proteolyse
Abbau von Proteinen (Eiweißen), z. B. in Muskelgewebe

C-reaktives Protein, CRP
Eiweiß, das in der Leber gebildet wird; die Synthese des CRP wird z. B. von Botenstoffen wie dem Interleukin-6 u. a. bei entzündlichen Prozessen stimuliert

Obstipation
Verstopfung

Diarrhoe
Durchfall

Akute-Phase-Proteine
Eiweiße, die im Rahmen einer Entzündung v. a. in der Leber produziert werden (z. B. C-reaktives Protein, CRP etc.)

Makrophagen
sog. Fresszellen; eine bestimmte Art weißer Blutkörperchen

23. Mar 2017
Ein Blutbild kann meist Aufschluss über das Vorliegen eines Multiplen Myeloms geben. Bei der intensiven Therapie erfolgt eine Hochdosis-Chemotherapie.
  
22. Mar 2017
Die Traditionelle Chinesische Medizin stellt eine ergänzende Behandlung in der Krebstherapie dar, die helfen soll, Nebenwirkungen zu lindern.
  
21. Mar 2017
Die durch die Leukämie oder die Therapie entstandenen körperlichen und psychischen Belastungen sollen in der Rehabilitation gebessert werden.
  
21. Mar 2017
Das CML Advocates Network hat den 22. September zum Welt-CML-Tag erklärt. Ins Leben gerufen wurde der Welt-CML-Tag im Jahr 2011.
  
21. Mar 2017
Die Deutsche Leukämie- und Lymphom-Hilfe e. V. unterstützt Menschen mit Leukämien und Lymphomen und vertritt ihre Interessen.
  

Tumorkachexie kann als Folge einer Krebserkrankung auftreten. Der Begriff bezeichnet eine durch die Krebserkrankung hervorgerufene Abmagerung. Viele Patienten leiden im Verlauf einer bösartigen Tumorerkrankung an einer Tumorkachexie, die oft auch als Auszehrung bezeichnet wird. Diese wird durch eine Mangelernährung verursacht. Vor allem bestimmte Tumorerkrankungen bedingen eine Tumorkachexie: Diese sind unter anderem Magen-, Bauchspeicheldrüsen-, Speiseröhren- oder Lungenkrebs. Während es bei Krebserkrankungen dieser inneren Organe häufig zu einer Tumorkachexie kommt, tritt diese z. B. bei Blut- oder Brustkrebs nur in wenigen Fällen auf. Die Tumorkachexie kann zu jedem Zeitpunkt der Krebserkrankung entstehen, ist zumeist aber ein Symptom eines späten Stadiums.

Sie wollen Ihren eigenen Ernährungsstatus einschätzen, dann machen Sie den Selbsttest. Klicken Sie bitte auf das Bild.

Diagnose Tumorkachexie

Häufige Symptome der Tumorkachexie sind Appetitlosigkeit, eine schnelle Sättigung sowie damit einhergehend der Abbau von Muskeln und gespeichertem Fett. Dies führt zu einer Abmagerung des Körpers, Betroffene leiden oft unter einer reduzierten Leistungsfähigkeit. Auch die Immunreaktionen können durch eine Tumorkachexie gestört sein.

Eine regelmäßige Kontrolle der Ernährung und des Zustandes sollte frühzeitig begonnen werden, um eine Tumorkachexie möglichst zu verhindern. Zur Diagnose einer Tumorkachexie können Blutuntersuchungen oder eine Analyse des Körperfettanteils erfolgen.